Kunststoffgleitlager mit intelligenter Verschleißüberwachung

  • Norman Katzer Professur Intelligente Maschinensysteme, Hochschule Mittweida
  • Hagen Bankwitz Professur Intelligente Maschinensysteme, Hochschule Mittweida
  • Jörg Hübler Professur Intelligente Maschinensysteme, Hochschule Mittweida
Keywords: Zustandsüberwachung, Condition Monitoring, Predicted Maintenance, Strukturintegrierte Sensorik, Gleitlager, Reibung, Verschleiß, Tribologie, vorausschauende Instandhaltung, Industrie 4.0

Abstract

Die Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) und die vorausschauende Wartung (Predicted Maintenance) gelten als Schlüsselinnovationen der Industrie 4.0. Im Zuge dessen arbeiten Forscher der Professur Intelligente Maschinensysteme an der Hochschule Mittweida an einem Kunststoffgleitlager, welches eine integrierte Sensorik besitzt, die dem Anwender die Überwachung von Betriebsdaten ermöglichen soll. Die aus einem elektrisch leitfähigen Kunststoff hergestellte Sensorik trägt dazu bei, dass in Echtzeit sowohl eine Aussage zur Lagertemperatur als auch zum Verschleißgrad des Lagers getroffen werden kann. Damit lassen sich Wartungsintervalle besser planen und ein prophylaktischer Austausch von noch gebrauchsfähigen Lagern kann vermieden und damit Kosten gesenkt werden. Dafür sind umfangreiche numerische Untersuchungen zum mechanischen, thermischen und elektrischen Verhalten der Sensorik bzw. des Gleitlagers mit Interaktion der Welle durchgeführt worden. Dies beinhaltet auch eine Auswahl möglicher Werkstoffe. Außerdem ist die Auswerteelektronik (Messwertverstärkung, Datenverarbeitung und Datenübermittlung) entsprechend den Anforderungen der Sensorik entwickelt wurden. In einem weiteren Schritt wurde ein Funktionsmuster des Kunststoffgleitlagers mittels FDM-Drucks hergestellt.

Published
2020-12-04
How to Cite
[1]
N. Katzer, H. Bankwitz, and J. Hübler, “Kunststoffgleitlager mit intelligenter Verschleißüberwachung”, innotrac, vol. 1, pp. 140-148, Dec. 2020.
Section
German Articles