Untersuchung der ergonomischen Eigenschaften von handbetätigten Mechanismen mittels Ebenen Force Feedback Interface (EFFI)

  • Bilgehan Demirkale Professur Montage- und Handhabungstechnik, Technische Universität Chemnitz, Deutschland
  • Philipp Wabnitz Professur Montage- und Handhabungstechnik, Technische Universität Chemnitz, Deutschland
  • Carsten Teichgräber Professur Montage- und Handhabungstechnik, Technische Universität Chemnitz, Deutschland
  • Maik Berger Professur Montage- und Handhabungstechnik, Technische Universität Chemnitz, Deutschland
Schlagworte: Haptisches Feedback, virtuelle Produktentwicklung, Entwicklung ebener Mechanismen, Ebenes Force Feedback Interface (EFFI)

Abstract

Bei der Entwicklung handbetätigter Produkte mit ebenen Mechanismen spielen haptische Eigenschaften eine wichtige Rolle für die Kaufentscheidung des Kunden und sollten demnach so früh wie möglich in den Produktentwicklungsprozess einbezogen werden. Da CAD- und MKS-Modelle für die Simulation dieser nur bedingt geeignet sind, werden Prototypen hergestellt, welche hohe Kosten verursachen und bei Variantentests einen großen Zeitaufwand bedeuten. Deshalb kommen sogenannte haptische Feedbacksysteme als Werkzeug der virtuellen Produktentwicklung zum Einsatz. Hiermit lassen sich die ergonomischen Eigenschaften für verschiedene Modellvarianten frühzeitig ermitteln und mittels Nutzerstudien vergleichen. Das an der Professur Montage- und Handhabungstechnik entwickelte Ebene Force Feedback Interface (EFFI) wurde auf seine Eignung in dieser Hinsicht untersucht. Es kann gezeigt werden, dass die zuvor berechneten Bahnkurven vom Interface dargestellt werden können. Des Weiteren werden die haptischen Eigenschaften des Modells erfahrbar, wenn Nutzerkräfte am Griff angebracht werden. EFFI bietet somit das Potential ergonomische Studien bereits in einer frühen Entwicklungsphase durchführen zu können.

Veröffentlicht
2018-10-01
Rubrik
Produkt und Service verschmelzen