Einfluss der Digitalisierung auf Produktivität und Komplexität in deutschen Betrieben

  • Markus Harlacher RWTH Aachen University
  • Marc-André Weber Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V.
  • Benedikt Latos RWTH Aachen University
  • Tim Jeske Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V.
  • Philipp Przybysz RWTH Aachen University
  • Frank Lennings Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V.
Schlagworte: Produktivität, Komplexität, Digitalisierung, Arbeitswelt 4.0

Abstract

Unternehmen sind bestrebt ihre Produktivität im Sinne einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Damit geht in der Regel einher, dass die Komplexität von Prozessen und Produkten steigt. Im vorliegenden Beitrag werden Ergebnisse einer Onlinestudie unter Fach- und Führungskräften aus der deutschen Metall- und Elektroindustrie mit branchenübergreifenden ExpertInneninterviews abgeglichen. Gemeinsamkeiten und unterschiedliche Sichtweisen zur Auswirkung der Digitalisierung auf das Produktivitäts- und Komplexitätsmanagement werden dabei herausgearbeitet. Es werden insbesondere die Echtzeitfähigkeit von Daten und der unternehmensübergreifende Informationsaustausch, Technologien zur Datenbereitstellung sowie Qualifizierung, Beteiligung und Kommunikation betrachtet.

Veröffentlicht
2018-09-05
Rubrik
Leben und Arbeit verknüpfen